Pflegehinweise / Care

Pflegehinweis

Generell gilt für alle Schmuckstücke - egal aus welchem Material: Wenn du lange Freude an deinem Schmuck haben möchtest, solltest du den Schmuck vor dem Duschen ablegen, den Kontakt mit Haarspray, Parfüm und Kosmetika vermeiden. Wenn du deinen Schmuck nicht trägst, solltest du ihn in seine Schmuckverpackung zurücklegen (unsere mitgeschickte Schmuckbox eignet sich bestens dafür und sieht dabei noch gut aus) oder in einem kleinen Beutel aufbewahren.

Edelstahl
Edelstahl ist ein pflegeleichtes Material, kratzfest, läuft nicht an und auch Wasser kann ihm nichts anhaben. Mögliche Fettflecken und leichte Verschmutzungen mit einem weichen Tuch entfernen, hartnäckigere Verschmutzungen mit Wasser und Seife behandeln und anschließend gut abtrocknen. 

Pulverbeschichteter (schwarzer) Schmuck
Absolut kratzfest, noch unempfindlicher als Edelstahl, die Farbe (Pulverbeschichtung) blättert nicht ab und auch Wasser ist kein Problem. Möglichen Schmutz einfach unter fließendem Wasser (mit Seife) wieder abwaschen und abtrocknen.

Mattvergoldeter Gold- und Roséschmuck
Unser mattvergoldeter Schmuck ist wasserfest, farbecht (läuft nicht an) und auch die Vergoldung ist lange haltbar. Die Oberfläche ist deutlich kratzunemfpindlicher als bei unserer Glanzvergoldung, ein Aneinanderreiben mit harten (spitzen) Gegenständen solltest du aber dennoch vermeiden. Mögliche Fettflecken und leichte Verschmutzungen mit einem weichen Tuch entfernen, hartnäckigere Verschmutzungen mit Wasser und Seife behandeln und anschließend gut abtrocknen.  

Glanzvergoldeter Gold- und Roséschmuck
Die Oberfläche unserer glanzvergoldeten Schmuckstücke ist etwas empfindlich. Um Kratzer zu vermeiden, solltest du dein Schmuckstück keinesfalls in deine Handtasche schmeißen in dem sich möglicherweise noch dein Schlüssel oder andere harte Gegenstände befinden. Abgesehen davon ist das Material wasserfest, farbecht (läuft nicht an) und auch die Vergoldung lange haltbar. Mögliche Fettflecken und leichte Verschmutzungen mit einem weichen Tuch entfernen, hartnäckigere Verschmutzungen mit Wasser und Seife behandeln und anschließend gut abtrocknen. 

Kupfer | Gold-Bronze | Rosé-Bronze
Kupfer und Bronze verändern sich mit der Zeit. Die Patinabildung wird ihren Gang nehmen, das Schmuckstück sich verändern. Dieser Prozess wird durch den Kontakt mit zum Beispiel Parfüm, Hautcremes, Haarspray sowie durch einen  sauren pH-Werte der Haut beschleunigt. Wie stark der Schmuck anläuft (oxidiert), hängt vom Hauttyp sowie von deinen Pflege- und Tragegewohnheiten ab - und auch vom Material. Je höher der Kupferanteil, desto schneller die Patinabildung. Kupfer verändert sich daher am schnellsten, dann Rosé-Bronze (der Roséton kommt durch einen höheren Kupferanteil zustande) und am langsamsten die Gold-Bronze.

Beim Kauf eines jeden Schmuckstücks wird ein Schleifschwämmchen mitgegeben. Damit können Verfärbungen aber auch Kratzer mühelos entfernt werden. Am besten dabei das Schmuckstück in kreisenden Bewegungen bearbeiten. Es besteht auch die Möglichkeit, den Schmuck mit Essigessenz  oder Saft einer Zitrone zu behandeln. Dabei das Schmuckstück in die Flüssigkeit tauchen und kurz abwarten - innerhalb weniger Sekunden lösen sich die Verfärbungen und das Schmuckstück  wird wieder heller. Bitte das Schmuckstück nur kurz mit Essigessenz behandeln und es nicht über Nacht darin liegen lassen, dann wird es stumpf. Anschließend das Schmuckstück mit klarem Wasser abspülen und mit einem Handtuch abtrocknen. 
Bei Schmuck mit Holzintarsien empfehlen wir die Behandlung mit Flüssigkeit ausdrücklich nicht, hier bitte nur das Schleifschwämmchen, alternativ auch die raue Seite eines Spülschwamms oder feines Schleifpapier verwenden.